Tragetuch oder Tragehilfe

Tragetuch oder Tragehilfe?

*Diese Seite wird derzeit überarbeitet*

Was ist das Richtige für mich und mein Baby? Soll ich ein Tragetuch nehmen oder lieber eine Tragehilfe / Babytrage, bei der ich nicht binden muß?

Warum ist es überhaupt gut für mein Baby, wenn ich es trage?

Diese Fragen versuchen wir hier zu beantworten.

Tragetuch - Bindeweise einfacher Rucksack

Warum sollte ich mein Baby eigentlich tragen?

In Deutschland ist das Tragen von Babys in den letzten 100 Jahren stark in Vergessenheit geraten. Das Weglegen zum Schlafen in Stubenwagen, Bettchen und Kinderwagen wurde in unserer technisierten Gesellschaft zur Norm. Aber ist das normal?

Es ist eine weitverbreitete Annahme, dass Babys gerade liegen müssen und viel Ruhe brauchen. Wenn wir aber bedenken, dass die Babys viele Monate zusammengerollt im Bauch der Mutter zubringen und dabei von vielen lauten Geräuschen umgeben sind, dann wird klar, dass eher das flache Weglegen bei absoluter Stille beunruhigend auf sie wirkt. Babys bringen nämlich auch das Bedürfnis nach Nähe durch Schreien zum Ausdruck. Der Instinkt lässt uns Menschen schreiende Kinder hochnehmen und sie wiegen, bis sie sich beruhigt haben. Warum legen wir sie dann wieder weg? Tragen gibt dem Kind die nötige Geborgenheit, das Vertrauen: Die Mutter/der Vater ist da!

Der Mensch ist von Natur aus bestens auf das Tragen im Säuglingsalter vorbereitet. Verschiedene Reflexe ermöglichen ein bequemes Liegen auf dem Unterarm oder ein Sitzen auf der Hüfte der Bezugsperson.
Nimmt man z.B. ein Baby hoch, hockt es automatisch die Beinchen gespreizt an und klammert sich mit den Händchen fest. Der Tragende braucht das Kind nur zu halten und zu stützen.

Tragetuch oder Tragehilfe - bei ZWERGE.de beraten

Auswirkungen auf Gesundheit und Entwicklung des getragenen Babys

Säuglinge, die viel getragen werden, können sich schneller entwickeln sich als Kinder, die die meiste Zeit liegend verbringen. Die Augen bekommen viel mehr von der Umwelt zu sehen und dadurch erhält das kindliche Gehirn vermehrt Entwicklungsreize. Die Bewegungs- und Gleichgewichtsorgane des Kindes werden ständig angeregt und geschult, denn jede Bewegung des Tragenden ruft eine Gegenbewegung des Kindes hervor. Der intensive Körper- und Blickkontakt beruhigt das Kind und gibt ihm das Gefühl der Geborgenheit. Somit wird auch die psychosoziale Entwicklung positiv beeinflußt.

Durch Studien konnte nachgewiesen werden, dass getragene Kinder schon in den ersten Wochen weniger schreien und ausgeglichener sind.

Auch bei Blähungen kann das Tragen Linderung schaffen. Die “Fliegerhaltung” und das Tragen vor der Brust oder dem Bauch sind dazu am besten geeignet. Durch diese Trageweisen wird ein leichter Druck auf den Bauch und die Schenkelinnenseiten des Babys ausgeübt und die Bewegungen des Tragenden wirken wie eine kleine Massage. Die Wärme des engen Körperkontakts ist entspannend und die Nähe zur Bezugsperson beruhigt und tröstet über einiges hinweg.

Tragetuch und Tragehilfe – was muß ich beachten?

Richtiges Binden der Tragehilfe und des Tragetuchs
Bei Babys bildet sich die Doppel-S-Form der Wirbelsäule erst nach und nach heraus. Diese Entwicklung beginnt mit dem Anheben des Köpfchens und erstreckt sich über die Krabbelphase bis zu den ersten Schritten.

Daher sollte das Baby im ersten Lebensjahr mit einem leicht gerundeten Rücken in der Tragehilfe sitzen. Das mag für uns Erwachsene unbequem und ungesund aussehen, ist aber so für das Baby besser. Bedenken Sie, dass die Babys lange zusammengerollt im Bauch der Mutter zugebracht haben und Zeit brauchen um sich zu strecken.

Die Tragehilfe sollte die Wirbelsäule rundherum gut stützen, um unnötige Stauchungen und übermäßige Belastungen zu vermeiden. Außerdem ist es wichtig, dass sich die Beinchen in der Anhock-Spreiz-Stellung befinden, damit sich die Hüftgelenke gesund entwickeln können.

Auf der Homepage von didymos findest Du ausführliche Infos zur Anatomie, zur Entwicklung der kindlichen Hüfte und des Rückens.

Tragetuch binden – wie geht das?

Tragetuch binden ist kein Hexenwerk. Für Neugeborene und Säuglinge binden wir in der Regel die Wickelkreuztrage, die Du hier auf dem Foto siehst.

Wickelkreuztrage im Tragetuch - Trageberatung bei ZWERGE.de

Gebunden hat unsere Trageberaterin Tanja die Wickelkreuztrage mit einem gewebten Tragetuch Lisca von didymos.

Welche Bindeweise es sonst noch gibt, wie Du das Tragetuch richtig bindest und welche Hersteller wir besonders mögen, zeigen wir Dir auf unserem Blog tragehilfen.de.

Blog Tragehilfen.de

Tragetuch – welches soll ich nehmen?

Alle von uns angebotenen Tragetücher erfüllen die Qualitätskriterien:

  • Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau oder schadstoffgeprüfte Baumwolle
  • Die Webkanten sind doppelt umsäumt.
  • Spezielle Webart, so dass sie diagonal dehnbar sind.

Einige Hersteller haben die Tuchmitte markiert. Das erleichtert das Binden bei vielen Trageweisen. Du kannst Dir die Tuchmitte natürlich auch selbst bei Deinem Tuch mit einem Wollfaden oder einem kleinen Aufnäher markieren.

Verschiedenfarbige Kanten erleichtern ebenfalls das Binden, insbesondere das Nachziehen einzelner Tuchsträhnen.

Ganz wichtig ist das Design des Tragetuchs. Du solltest Dir eines aussuchen, welches Dir richtig gut gefällt. Zu Deiner Kleidung, die Du häufig trägst, sollte es ebenfalls passen. Dann fühlst Du Dich auch wohl und trägst gerne damit. Und falls Du Dich nicht entscheiden kannst bei der großen Auswahl: Viele Eltern haben mehrere Tragetücher und manche sammeln auch schon Tragetücher (ATTA`s) 😉

Natürlich ist es auch eine Preisfrage. Ein Tragetuch aus schadstoffgeprüfter Baumwolle, das in Indien gefertigt wird, ist günstiger als ein Tragetuch aus Bio-Baumwolle, das in Deutschland oder Europa gewebt wird. Da muß jeder für sich entscheiden, was er investieren möchte und wo seine Prioritäten sind.

Tragetuch – die richtige Länge

Die richtige Länge ist abhängig von der Trageweise, die Du binden möchtest sowie Deiner Körpergröße / Kleidergröße.

Möchtest Du Dein Baby nur auf der Hüfte tragen, reicht Dir in der Regel ein kurzes Tuch (ca. 250 cm bis 270 cm) aus.

Die größte Tuchlänge benötigst Du für die Wickelkreuztrage. Hierzu brauchst Du je nach Körpergröße mindestens 440 cm bis zu 520 cm.

 

Für alle anderen Trageweisen wie Rückentrage oder die Kreuztrage kommst Du in der Regel mit Tüchern um ca. 400 cm aus.

 

Bitte beachte, dass die Tuchlängen je nach Hersteller variieren. Wenn Du unsicher wegen der Länge desTragetuches bist, kannst Du uns gerne anrufen. Das ZWERGE.de-Team (geschulter Partner der Trageschule Dresden) berät Dich gerne. Natürlich kannst Du auch bei uns im Ladengeschäft vorbeikommen.

Oder doch lieber eine Tragehilfe?

Tja, das ist eine schwierige Frage, die wir leider nicht pauschal beantworten können. Da hilft nur ausprobieren und rausfinden, mit was Du Dich am wohlsten fühlst.

Mit einem Tragetuch kannst Du verschiedene Bindeweisen machen und es schmiegt sich stufenlos an Dein Baby und Dich an.

Eine Tragehilfe ist meist schneller angelegt und bietet Schnallen und breite Hüftgurte für Bindemuffel. Es gibt ganz verschiedene Modelle, je nach Alter Deines Babys und Körperbau der Eltern.

Welche Tragehilfen wir empfehlen können und für wen sie sich besonders eignen, kannst Du auf unserem Blog tragehilfen.de nachlesen.

Blog Tragehilfen.deAm besten kommst Du einfach in unserem Ladengeschäft zur Trageberatung vorbei und testest was Dir und Deinem Baby besser gefällt – Tragetuch oder Tragehilfe.

Tragetuch oder Tragehilfe 1 Monat lang testen

Wenn Du Dich für ein Tragetuch oder eine Babytrage entschieden hast, kannst Du sie einen Monat lang ausgiebig testen. Bei Dir zuhause in Deinem Alltag. Du kannst sie ganz normal benutzen und waschen.

Wenn Du nach einem Monat merkst, dass es doch nicht die richtige Tragemöglichkeit für Euch ist, kannst Du sie  zurückgeben. Wie das geht, verraten wir Dir hier bei Babytrage easyback.

Tragetuch, Tragehilfe und Babytrage findest Du übrigens auch bei uns im Onlineshop, falls Du nicht in unserer Nähe wohnst. Natürlich gilt auch hier unser Angebot Babytrage easyback.

zwerge-hier-gehts-zum-shop

Noch ein letzter Hinweis: Hier findest Du eine Trageberaterin in Deiner Nähe, wo Du Tragetuch und Tragehilfe ausprobieren kannst.

Babyfachgeschäft in Weinsberg/Heilbronn – Öffnungszeiten, Anfahrt + Workshops